Das wissen unsere Fünftklässler: MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) und Technik.

Was sie noch nicht wussten: Frau Krickau überraschte sie gestern mit einem Geschenk. Jedes Kind erhielt - unabhängig vom gewählten Profil - eine MINT-Box, welche prall gefüllt ist mit Dingen, die zum Entdecken und Forschen einladen.

UV-Perle, Kressesamen, Lupe, Magnet, Pipette, Filterpapier, Kabel, Glühlampen und Batterie sind nur einige der Gegenstände, die das MINT-Team des AFG zusammengestellt und gepackt hat.

Mit diesen Materialien können die Kinder naturwissenschaftlich-technische Zusammenhänge des Alltags erfahr- und begreifbar machen. Durch das aktive Ausprobieren ergeben sich Fragen und Probleme, die dann systematisch erforscht werden können.

Als Ideengeber dient ein Padlet, welches vom MINT-Kollegium des AFG erstellt wurde. Durch einen QR-Code, der im Deckel der Box klebt, gelangen die Schülerinnen und Schüler zu der virtuellen Pinnwand, auf dem das MINT-Kollegium des AFG verschiedene Experimente und Anleitungen zusammengestellt hat. Hier ist von unsichtbaren Kräften, einer Zitronen-Batterie, Sonnencremes, Fingerabdrücken, Pflanzenwachstum, Geometrie beim Frühstück, Farbenrennen und einem Vulkan in der Küche zu lesen….. Das macht neugierig und fördert die Lern- und Denkfreude!

Ein großes Dankeschön gilt unserem Förderverein und unseren Kooperationspartnern, die dieses Projekt finanziell unterstützen!

Die positiven Rückmeldungen (bei Groß und Klein!) sind so überwältigend, dass das MINT-Team in jedem Fall eine Fortsetzung plant.