In diesem Jahr haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums am DECHEMAX-Wettbewerb teilgenommen. Unter dem Motto "DECHEMAX macht mobil" haben sich die teilnehmenden Gruppen mit Aufgabenstellungen zu Problemen und Lösungsansätzen für die weltweite Mobilität befasst. Themen wie die E-Mobilität, Mikroplastik aus Reifenabrieb und synthetischen Treibstoffe wurden von den Gruppen in den vergangenen Wochen in Eigenregie bearbeitet.
27 Schülerinnen und Schüler haben sich nun für die zweite Runde des Wettbewerbs qualifiziert. In dieser zweiten Runde müssen sie Experimente zum Thema Biokunststoffe aus Milch und Stärke durchführen und weiterführende Fragen bearbeiten. Hierbei soll beispielsweise untersucht werden, inwieweit diese Biokunststoffe ein möglicher Ersatz für andere Kunststoffe sein können. Ob somit die Kuh unsere Plastikprobleme lösen kann werden die Teilnehmer in der nächsten Zeit analysieren können. Wir gratulieren den Teilnehmern zum Erreichen der zweiten Runde und wünschen viel Spaß bei der Durchführung der Experimente.