Nahmen die Preise des Mathe-Teamwettbewerbs entgegen: (v.l.)  Lehrerin Julia Krickau, Finn Silas Mescher, Simon Werner Greve, Paul Holtmann und Dustin Hegner

Ein weiterer mathematischer Erfolg am AFG: Ein Team der Mathe-AG erreichte am internationalen Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ den vierten Platz und gehört damit zu den Preisträgern.
Schülerinnen und Schüler sollen lernen, Denkaufgaben gemeinsam in konstruktiver Zusammenarbeit zu lösen – so das Ziel des Wettbewerbs, der vor 15 Jahren in Budapest ins Leben gerufen wurde und den Namen des ungarischen Mathematikers János Bolyai trägt.
Jede Mannschaft musste 13 Aufgaben im Multiple-Choice-Verfahren lösen, bei dem es fünf mögliche Antworten gab. Die Besonderheit: Es konnten auch mehrere Antworten zutreffen. Somit waren von keinem Kreuz bis zu fünf Kreuzen alle 32 Kombinationsmöglichkeiten möglich. Eine vierzehnte Aufgabe musste individuell gelöst werden – ohne Taschenrechner.
Bei den Gesprächen mit unseren Kooperationspartnern wird immer wieder seitens der Unternehmen in Werne darauf hingewiesen, wie wichtig die Teamfähigkeit im Unternehmen ist. Ihr habt bewiesen, dass ihr das beherrscht: ihr habt konstruktiv zusammengearbeitet, seid respektvoll miteinander umgegangen, habt diszipliniert und zuverlässig ihre (Teil-)aufgaben für die Gruppe erledigt und somit gemeinsam mit den anderen ein Ziel verfolgt. Herzlichen Glückwunsch!