Die Kanu-AG der Schule am Windmühlenberg und die Kanu-AG des Anne-Frank-Gymnasiums beendeten am Dienstag, den 30.09.14 gemeinsam ihre „outdoor-Saison".
Traditionell fahren die Kanuten in der Zeit zwischen den Oster- und Herbstferien auf dafür geeigneten Gewässern in und um Werne. In der kälteren Jahreszeit wird im Schwimmbad geübt, so dass Alle bestens für die Außensaison vorbereitet sind.
Zum Abschluss der diesjährigen Saison fuhren beide Schulen gemeinsam nach Lüdinghausen, um auf der Stever zu paddeln. Etwa 15 Schülerinnen und Schüler und fünf begleitende Lehrerinnen und Lehrer machten sich nach Unterrichtsschluss um 13.30 Uhr auf den Weg und ließen nach einer gemeinsamen Stärkung die Boote ins Wasser.


Die landschaftlich reizvolle Strecke durch das Münsterland wurde bei der Burg Kakesbeck, wo bereits der Grill vorbereitet war, für eine Pause unterbrochen. „Das ist jetzt genau das Richtige!" Dieser Aussage von Schüler Mick konnten alle anderen nur beipflichten.
Nach etwa sechs weiteren Flusskilometern war die Gesamtstrecke geschafft und sowohl die Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler erschöpft aber zufrieden. „Die Schüler haben ein gutes Bild abgegeben", lobt Lehrer Reisiger-Paulig die Kanuten. Auch das Verladen der Boote und Verstauen des Materials klappte tadellos, so dass sich die Gruppe gegen 20.00 Uhr auf den Heimweg machen konnte.


„Wir sind sehr glücklich über diese Kooperation der Schulen, die so gut funktioniert und Vieles so einfach macht." Mit dieser Aussage bringt Lehrer Sebastian Averbeck es auf den Punkt und sein Kollege Marius Gregg ergänzt: „Einen so reibungslosen Ablauf verdanken wir der großen Erfahrung der Kanu-AG der Schule am Windmühlenberg." „Motivierte Schülerinnen und Schüler und gutes Wetter - besser kann ein Saisonabschluss gar nicht sein", meint auch Sportlehrerin Lore Mailliart.
Alle Beteiligten freuen sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.