Dass auch am Wochenende gelernt wird, bewiesen 27 engagierte Schüler der Jahrgangstufe EF des Anne-Frank-Gymnasiums Werne, die sich am vergangenen Wochenende mit ihren Lehrern Armin Hierl und Birgit Berendes sowie Pastoralassistentin Antonie Krapf auf den Weg zur Abtei Königsmünster in Meschede machten. Dort lernten sie unter Anleitung des Koordinators für Bildung und Jugendarbeit Bruder Benedikt Müller OSB nicht nur das Klosterleben kennen und nahmen an einigen Stundengebeten der Mönche teil, sondern absolvierten ein erstes Seminar im Rahmen der Oberstufenakademie, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Persönlichkeitsbildung von Oberstufenschülern durch außerschulische Bildungsangebote zu unterstützen. Im Vordergrund standen Übungen zur Selbsterkenntnis und Selbsteinschätzung. Neben der Überlegung, worin die eigenen Stärken und Schwächen bestehen, ging es auch darum, persönliche Ziele zu formulieren. Oberstufenkoordinator und Religionslehrer Armin Hierl freute sich, dass so viele Schüler diesem Angebot auf freiwilliger Basis gefolgt waren. "Es ist wichtig, dass die Schüler ihre Zukunft bewusst und vor allem selbst planen, und bei der Wahl z.B. ihrer Leistungskurse oder Abiturfächer nicht den Wünschen ihrer Eltern, Freunde oder Lehrer folgen. Sie müssen dazu befähigt werden, ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und das Beste aus ihren Begabungen und Talenten zu machen", so Hierl, "darum macht es auch Sinn, schon zu Beginn der Oberstufe über die Lebensplanung nachzudenken." Auch Bruder Benedikt bedauert, dass viele Schüler nach dem Abitur noch gar nicht wüssten, wie es nach der Schule weitergehen sollte, darum kann er nur allen Jugendlichen empfehlen, solche und ähnliche Seminare, wie sie die Oberstufenakademie der Abtei Königsmünster anbietet, zu nutzen, damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft rechtzeitig gestellt werden. Am Ende des Seminars zeigten sich die Schüler sehr zufrieden und kündigten an, auch noch weitere Wochenendseminare zur Persönlichkeitsentwicklung bzw. Förderung sogenannter Soft Skills wie Kommunikationsfähigkeit u.ä. besuchen zu wollen.