Anfang des Jahres hatten Antonia Jeismann und Benjamin Schneider die Möglichkeit genutzt, an der Technischen Universität Dortmund am Projekt „Freies Experimentieren“ teilzunehmen. Chemielehrer Sebastian Averbeck schickte die beiden interessierten Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums Werne in die Labore der Technischen Universität Dortmund.
Insgesamt waren zwölf Teilnehmer aus ganz NRW zur TU Dortmund eingeladen, die von Studierenden der TU Dortmund in den Laboratorien betreut wurden. Diese halfen den Schülern bei den Labortätigkeiten und standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Nach einer umfangreichen Sicherheitsbelehrung konnten die Anne-Frank-Schüler zahlreiche Experimente durchführen. „Wir haben Experimente in den Bereichen Metalle, Wasser, Alkohol sowie Säuren und Basen durchgeführt“, berichtet Benjamin Schneider. „Es waren viele interessante Experimente dabei, wie die Synthese eines Indikators oder die Herstellung von Wunderkerzen“, führt Antonia Jeismann begeistert aus.
Den zwei Schülern haben die beiden Tage zwischen den Studierenden der Technischen Universität Dortmund sichtlich Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf ähnliche Möglichkeiten in der Zukunft die Universität näher kennen lernen zu dürfen.