Das Anne-Frank-Gymnasium hat an der Säuberungsaktion der Stadt Werne teilgenommen. Hochmotiviert trotzten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 dem Nieselregen.

Mit Handschuhen, Müllbeuteln und Zangen bewaffnet begann es auf dem eigenen Schulhof. Hier war allerdings nicht viel zu finden, da die Schule täglich mit einem „Pickdienst“ abwechselnd zusammengesetzt aus Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen den Schulhof säubert. Beim Verlassen des eigentlichen Schulhofes wurden die Funde dann häufiger und größer. Speziell die Gehölze rund um die Lindert-Halle waren voll von Müll. Sogar eine mehrere Meter lange Blechschiene fanden die fleißigen Jugendlichen. Die etwa 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis. „Es hat erstaunlich viel Spaß gemacht den Müll mit den Zangen einzusammeln. Damit hätten wir im Vorfeld gar nicht gerechnet.“ So fasst es die 13- jährige Lotta Wenzel zusammen. Nickend bestätigt Lea Schröer dieser Aussage beim Wegräumen der vollen Müllsäcke zu. Eine trotz der suboptimalen Wetterbedingungen durchweg gelungene Aktion.