(Foto: WFG, Ute Heinze)

Unser Entwicklerteam des "Safe Water Robot", Melanie Overhage, Lennart Ogrzal und Sörenkammann (v.l.n.r.) erhielt den "Team Award" am vergangenen Samstag, 05.05.18, in Schwerte. Beim Regionalentscheid der World-Robot-Olympiad wurden die 11 teilnehmenden Teams der Open Category dazu aufgefordert, sich gegenseitig zu bewerten. Neben der Offenheit, Freundlichkeit und Kompetenz der Entwickler überzeugten wohl auch die Stand-Präsentation und der entwickelte Roboter die übrigen Teams. Der Roboter fährt autonom ein Wasserloch an, lässt einen Schlauch hinab und pumpt des durch die mitgeführte Filteranlage. Dort werden zunächst grobe Verunreinigungen mithilfe eines Filterpapiers herausgefiltert. Anschließend werden in einem Zwischenbehälter mögliche Krankheitserreger durch die Bestrahlung mit UV-Licht unschädlich gemacht. Nach ausreichender Reinigung wird das Wasser in einen Trinkbecher ausgelassen. Mit dieser Problemlösung unseres Teams "AuF Geht`s" soll die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln verbessert werden, wie es die Regularien des internationalen Wettbewerbs fordern, der in diesem Jahr unter dem Thema "Food Matters" steht.

 

Neben der besonderen Auszeichnung des "Team Award" erstellte zudem eine Jury nach zwei Bewertungsrunden eine Rangliste, in der unser Team den vierten Platz erreichte. Die zwei bestplatzierten Teams dürfen am Weltfinale der World Robot Olympiad teilnehmen. Sieger wurde das Team "SGS Robotics" des Städtischen Gymnasiums Selm mit einem robotergesteuerten Gewächshaus, Zweiter wurde das Team "Schollibotics" mit einem automatisierten Schulgarten, der mit Einbindung der Schulmensa ein Kreislaufsystem auf kleinstem Raum umsetzt.

Weitere Artikel zum Thema:

---> lokalkompass.de
---> Kreis Unna
---> WFG

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle auch dem zdi-Netzwerk Perspektive Technik für die hervorragende Kooperation sowie der Wirtschaftsförderung Kreis Unna und der KARL-KOLLE-Stiftung für die erhaltenen Fördermittel.