Nachtrag vom 25.09.2018: Ein Online-Artikel des Westfälischen Anzeigers beschreibt ausführlich die Auswertungsgespräche, die in diesen Tagen stattfinden.

Mit einer Potenzialanalyse starteten die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse in das Berufswahl-Vorbereitungsprogramm des AFGs. Hierzu fuhren die Achtklässler nach Bergkamen, um dort bei der SBH-West den ganzen Tag verschiedene Aufgaben zu erledigen. Dabei wurden sie von geschulten Augen beobachtet. Dies hatte den Zweck die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu entdecken. Beobachtet wurden sowohl personale und soziale Fähigkeiten, aber auch methodische und praktische Potenziale. In Gruppen eingeteilt stellten sie sich verschiedenen Aufgaben und lernten nicht nur viele Aufgaben und deren Lösungen, sondern auch sich selbst und andere Mitglieder der Klasse besser kennen.
„Insgesamt eine gute Veranstaltung“, fasste Birte Koy aus der 8a den Tag zusammen. „Der Tag war gut organisiert und die Teamer haben alles sehr verständlich erklärt“, ergänzte ihre Klassenkameradin Destiny Römer.
In zwei Wochen gibt es dann die Auswertung des Ganzen. Hierzu kommen Mitarbeiter der SBH-West in die Schule und führen Einzelgespräche. Hierbei geht es dann auch nicht nur um die Fremd-, sondern auch um eine Selbsteinschätzung. Zudem wird der Blick in die Zukunft gerichtet, denn vielleicht hat ja der eine oder die andere eine neue Idee, welche berufliche Zukunft in Frage kommen könnte.