Genau wie viele andere Bürgerinnen und Bürger in Werne am vergangenen Samstag Bereiche der Innenstadt gesäubert haben, beteiligten sich heute Schülerinnen und Schüler des AFGs an einer Säuberungsaktion. Mitglieder der achten Jahrgangsstufe waren unter leider teilweise regnerischen Bedingungen mit Greifzangen, Handschuhen, Eimern und Müllsäcken ausgestattet im Bereich rund um die Schule unterwegs und waren teilweise schockiert, was man hier so finden kann. „Wir haben einen kompletten Fahrradrahmen gefunden“, staunte Sarah Tönjann aus der 8c. Kurze Zeit später tauchte auch ein möglicherweise passender Reifen auf. Kurze Zeit später konnte Lukas Nienhaus aus der 8a berichten: „Hier stehen zwei volle Farbeimer!“ Schnell füllten sich die Eimer und Müllsäcke. Besonders auffällig waren die vielen leeren Alkoholflaschen, die sich in den Beeten befanden. „Die Aktion macht Spaß und lohnt sich echt!“ Diese Aussage bestätigen nahezu alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Man achtet oft gar nicht darauf, was abseits der Wege alles liegt.“ So fasste es Merle Schlößer zusammen. Dies hat sich durch die Aktion hoffentlich geändert, so dass im nächsten Jahr im besten Fall weniger Müll zu finden ist.

--> Online-Artikel des Westfälischen Anzeigers