Vertragsunterzeichnung: Sebastian Bunse (links) vom DRK, Schulsanitätsdienst-Koordinator Florian Warias (mitte) und Schulleiter Marcel Damberg (rechts)

Im Alltag ist es immer gut, wenn im Notfall gut ausgebildete Ersthelfer in der Nähe sind und eine kompetente Erstversorgung sicherstellen können. Da ist das schulische Umfeld keine Ausnahme, in dem die Schülerschaft einen großen Teil ihres Tages verbringt. Deshalb geht das AFG das Projekt des Aufbaus eines Schulsanitätsdienstes offensiv an. Während die Lehrkräfte ihr Ersthelferwissen regelmäßig auffrischen und auch in Einzelprojekten die Ersthelfer-Ausbildung in der Schülerschaft bereits Fuß gefasst hat, konnte nun durch einen Kooperationsvertrag mit dem Kreisverband Unna des Deutschen Roten Kreuzes der Startschuss für eine noch breitere Basis der Ersthelferausbildung gelegt werden.

Ziel ist unter anderem der Aufbau eines Schulsanitätsdienstes. Jahrgangsstufenübergreifend werden Schülerinnen und Schüler zu Ersthelfern ausgebildet. Im ersten Schritt wird ein Ausbilder des Kreisverbandes die Ausbildung übernehmen. Mittel- und langfristig wird unsere Lehrkraft Florian Warias diese Rolle übernehmen, der sowohl für den Aufbau als auch für die Koordinierung des Schulsanitätsdienstes verantwortlich ist. Die zugehörigen Projekte werden spannend gestaltet, um eine möglichst große und motivierte Basis an Ersthelfern zu erreichen.