Im Dezember 2018 erreichte das AFG eine Anfrage der Deutsch-Finnischen-Gesellschaft (DFG) und gut ein halbes Jahr später war es dann schon soweit: Anni Nyyssönen, Milla Kallio, Minka Jumppainen und Paavo Eiden haben während ihrer Schulferien die Reise nach Deutschland unternommen, um am AFG ihre Deutschkenntnisse vor Ort statt nur im Klassenzimmer in Finnland zu erweitern. Vier Wochen lang waren sie bei Gastfamilien untergebracht (Anni bei Franziska Böhm, Paavo bei Jonah Hülk, Milla bei Maya Koschmieder und Minka bei Lotta Wenzel) und haben mit den Schülerinnen und Schülern der Stufe 9 den Schulalltag geteilt. Am 25.6. haben die finnischen Gästen der Stufe 9 einen spannenden Vortag über ihr Heimatland präsentiert, kulturelle Eigenheiten und Unterschiede benannt und ihre persönlichen Eindrücke geschildert. Milla, Minka und Paavo sind am 3.6. in Deutschland eingetroffen und nun schon wieder in Finnland. Anni, die erst am 22.6. angekommen ist, wird noch bis zum Beginn der Sommerferien bleiben. Wir freuen uns über den Besuch, der uns einmal mehr Europa ins Haus gebracht hat und danken den Gastfamilien für ihr großes Engagement!