Das Anne-Frank-Gymnasium hat das Berufswahl-Siegel des Landes NRW erhalten.
Die Jury war davon überzeugt, dass das Konzept zur Studien- und Berufsberatung auszeichnungswürdig sei.
Im Gesamtfazit zum Berufswahlorientierungskonzept der Schule heißt es:
„Das Audit hat die Juroren davon überzeugt, dass das Anne-Frank-Gymnasium in Werne die Berufsorientierung lebt und zur Herzensangelegenheit erklärt hat. Angetrieben von Frau Anna-Lena Hardt und Herrn Marius Gregg, dem Stubo-Team der Schule, engagiert sich die gesamte Schule angefangen von der Schulleitung, dem Kollegium, den Schülern bis hin zu einer starken Elternpflegschaft und sogar ehemaligen Schülern. Mit einem schlüssigen, umfangreichen und jahrgangsstufengerechten Konzept werden Schüler von Anfang an daran herangeführt, was es bedeutet, die eigene Persönlichkeit und die eigenen Stärken kennenzulernen und zu entdecken, in welchem Beruf sich diese später vereinen lassen könnten. Dabei können Schüler direkten Kontakt zu Unternehmen, Institutionen und Hochschulen erleben und in verschiedene Berufsbilder hinein schnuppern. Wer großen Mut hat kann sogar seine Pflichtpraktikumszeit im Ausland verbringen – möglich gemacht durch fest installierte Städtepartnerschaften. Schüler fühlen sich rundum gut aufgehoben und hervorragend auf das Berufsleben vorbereitet im Anne-Frank-Gymnasium und auch die Eltern haben ein gutes Gefühl.“
Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und verstehen es auch als Aufforderung, in den nächsten Jahren weiter an unserem Konzept zu arbeiten und zu verbessern.