Graffiti gibt es in vielen verschiedenen Ausprägungen, aber die bisherigen Farbstritze an der Lindert-Halle gehen ziemlich eindeutig in die Richtung illegale Sachbeschädigung, die ein echtes Ärgernis darstellt. Damit sich das ändert, werden nun von AFG-Schülerinnen und Schülern großflächige künstlerische Graffiti angebracht. Das von unserer Kunstlehrerin Sarah Meier-Böke geleitete Projekt wurde mit der Stadt Werne abgestimmt, deren Verantwortliche sofort begeistert waren und die Neugestaltung entsprechend unterstützen. Weitere Hintergründe und Bilder sind in diesem Online-Artikel des Westfälischen Anzeigers nachzulesen.