Am europäischen Tag der Sprachen trafen sich um 19 Uhr gut 130 Schülerinnen und Schüler und Eltern in der Mensa des Anne-Frank-Gymnasiums ein, um von Thomas Terbeck, dem Gründer und Inhaber der Organisation „weltweiser“, einem unabhängigen Bildungsberatungsdienst, über Auslandsaufenthalte während und nach der Schulzeit informiert zu werden.
Das Europateam sowie engagierte Lehrerinnen und Lehrer und Referendarinnen und Referendare aus den Bereichen der modernen Fremdsprachen und der Berufsberatung des AFG hatten eingeladen, um den Schritt in die Welt zu erleichtern, denn wie Herr Terbeck selbst formulierte, fehle oft eine Partei zwischen dem Schüler auf der Suche und den kommerziellen Unternehmen, die Aufenthalte anböten. Auch über Stipendien und Stiftungen wurde informiert.
Neben den Angeboten ging Herr Terbeck aber auch auf die Anforderungen an jeden Einzelnen ein, der einen solchen Schritt plant. Man sei Botschafter des eigenen Landes und solle flexibel und offen sein. “Not right, not wrong, just different!“ lautete daher sein Motto, was die Einstellung der Teilnehmer betreffe.
Auch die Perspektive der Eltern und Freunde zuhause wurde angesprochen und Herr Terbeck machte deutlich, wie schwer das Loslassen in Zeiten der digitalen Medien, - wie wichtig andererseits der Medienverzicht und die mediale Distanz nach Hause sei, um sich auf das neue Leben einzulassen.
Mit einer Aufzählung von Erfahrungen wie Selbstständigkeit, Kennenlernen und Eintauchen in eine andere Kultur, der Überprüfung eigener Fähigkeiten, Werte und Verhaltensweisen, der zusätzlichen Sprachkenntnisse und des gewissen Extras im eigenen Lebenslauf und nicht zuletzt des Beitrags zur Völkerverständigung, die ein Auslandsaufenthalt mit sich bringe, machte Herr Terbeck sehr deutlich, was für ein unglaublicher Gewinn ein Auslandsaufenthalt für die eigene Persönlichkeit sein kann.
Wir danken einerseits Herrn Terbeck für diesen informativen Vortrag und andererseits für das unglaublich große Interesse unserer Schülerinnen und Schüler und deren Eltern!

Laura Parthe für das Team Europaschule