Bilingualer Unterricht ist Unterricht in zwei Sprachen, in dem über den traditionellen Fremdsprachenunterricht hinaus auch Teile des Fachunterrichts (bei uns Erdkunde und Biologie) in der Fremdsprache erteilt werden und die Fremdsprache zur Arbeitssprache im Sachfachunterricht wird.

Umsetzung am Anne-Frank-Gymnasium

Die Schule bietet anknüpfend an den Lernstand der Grundschule einen erweiterten Englisch-Unterricht in der bilingualen Lerngruppe in den Klassen 5 und 6 an. In dieser Gruppe werden bis zum Ende der Klasse 6 zwei zusätzliche Englischstunden pro Woche erteilt. In Klasse 7 setzt der Unterricht in Erdkunde und in Klasse 8 der Unterricht in Biologie in englischer Sprache ein. In diesen beiden Fächern erhöht sich dabei die Wochenstundenzahl von zwei auf drei. Bei ausreichendem Interesse kann der bilinguale Unterricht in der Sekundarstufe II fortgeführt werden.

Ziele des bilingualen Unterrichts

Mit der Ausweitung fremdsprachlichen Lernens und Handelns auf die Sachfächer Erdkunde und Biologie streben wir eine deutlich verbesserte Sprachkompetenz an, verbunden mit einem tieferen Verständnis für kulturelle Vielfalt.
Wir möchten der weltweiten Bedeutung des Englischen als internationaler Verständigungssprache, als europäischer Berufssprache und als Wissenschaftssprache Rechnung tragen und die Schüler optimal auf die moderne Berufswelt und das Studium vorbereiten.