Die ersten Schultage stehen ganz im Zeichen einer behutsamen Annäherung der Lernenden an ihre neue Umgebung.

In der zweiten Schulwoche findet eine Projektwoche statt, in der die Schülerinnen und Schüler viel Zeit mit ihrer neuen Klassenlehrerin oder dem neuen Klassenlehrer und ggf. auch mit ihren Fachlehrern/-innen verbringen, um die neue Klasse, das Schulgebäude, die Sporthalle, den Schulhof und den neuen Schulalltag zu erkunden. Während der Mittagspausen in der Projektwoche speisen die Kinder gemeinsam in der Mensa, um sich einerseits mit den dortigen Gegebenheiten vertraut zu machen und andererseits das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.
Da viele Kinder die Schule mit dem Bus bzw. Fahrrad erreichen, wird an einem Vormittag in Zusammenarbeit mit der VKU sowie der örtlichen Polizeidienststelle ein Training zum sicheren Bus- und Fahrradfahren organisiert.
Die Projektwoche findet ihren Abschluss in der Durchführung eines Wandertages, um wiederum die neue Klassengemeinschaft zu stärken und die umfangreichen neuen Eindrücke und Erfahrungen verarbeiten zu können.