Die Nachricht vom viel zu frühen Tod unserer langjährigen, beliebten Kollegin Christa Möller hat unsere Schulgemeinde zutiefst erschüttert.
Christa war aus unserem Schulalltag nicht wegzudenken. Mit ihrer ansteckenden guten Laune sorgte sie im Lehrerzimmer und in ihren Klassen für angenehme Stimmung und eine herzliche Atmosphäre. Immer hatte sie ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte ihrer Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen und war deshalb eine sehr geschätzte Gesprächspartnerin. Sie war zuverlässig zur Stelle, wenn die an ‚ihrer’ Schule anfallenden Arbeiten erledigt werden mussten, und packte immer mit an.
Es war ihr zudem sehr wichtig, an schulischen Ereignissen wie z.B. Theater- und Musikabenden teilzunehmen und so ihre Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen auch außerhalb des Unterrichts ‚in Aktion’ zu erleben.
Es tut uns unendlich leid, dass sie nach mehr als 40 Dienstjahren ihre Pensionierung nicht mehr erleben kann.
Wir werden uns immer mit einem Lächeln an sie erinnern und sind in Gedanken bei ihrer Familie.