Beachten Sie bitte auch unser Wettbewerbskonzept.

Wettbewerb

Beschreibung

Jahrgangsstufe / Klasse

Organisation /

Anmeldefristen

Mathematik

Ansprechpartnerin aus dem MINT-Team: Frau Krickau

Känguru der Mathematik

 

https://www.mathe-kaenguru.de/

 

Der bekannte mathematische Multiple-Choice-Wettbewerb wird einmal jährlich in mehr als 80 Ländern durchgeführt. Viele unserer Schülerinnen und Schüler kennen den Wettbewerb aus der Grundschule und freuen sich auf das Rechnen, Knobeln und Nachdenken über mathematische Themen.

 

In einer Zeit von 75 Minuten beantworten die Kinder und Jugendlichen 24 Aufgaben (Jgst. 5/6) bzw. 30 Aufgaben (Jgst. 7/8, 9/10, 11-13). 

Sek I und Sek II

Jährlich am 3. Donnerstag im März

 

Die Klassen 5 und 6 nehmen im Klassenverbund teil. SuS höherer Jahrgangsstufen melden sich über die Mathematiklehrer an. Herr Schuy übernimmt die Organisation. 

Mathematik-Olympiade

 

https://www.mathe-wettbewerbe.de/mo

 

 

Der Wettbewerb für alle Mathefans, die ihr Können in anspruchsvollen Aufgaben unter Beweis stellen wollen. Gefördert und gefordert werden logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und der kreative Umgang mit mathematischen Methoden. Der Wettbewerb erstreckt sich über drei bzw. vier Runden. 

 

Die Schulrunde ist als Hausaufgabenrunde konzipiert, hier sollen möglichst viele Schüler von ihren MathematiklehrerInnen angesprochen und mit den Wettbewerbsunterlagen versorgt werden.

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler werden zur Regionalrunde eingeladen, bei der eine mehrstündige Klausur geschrieben wird. 

Die Landesrunde wird als zweitätiger Klausurwettbewerb ausgetragen.

Wer es in die Bundesrunde schafft oder sich dort sogar für die internationale Mathematik-Olympiade qualifiziert, darf auf olympisches Edelmetall hoffen.

Sek I und Sek II

Schulrunde: bis zu den Herbstferien

Regionalrunde: Mitte November

Landesrunde: Ende Februar

Bundesrunde: Mai / Juni

 

 

Interessierte melden sich bei den MathematiklehrerInnen oder schauen am MINT-Board.

Pangea-Mathematikwettbewerb

 

https://pangea-wettbewerb.de/

 

Hier handelt es sich um einen deutschlandweiten Wettbewerb, der in drei Runden ausgetragen wird und unter dem Motto „Mathematik verbindet“ steht.

Für die Vorrunde werden 20 Multiple-Choice-Aufgaben aus fünf verschiedenen Punktekategorien mit je fünf Antworten gestellt, die innerhalb von 45-60 Minuten zu lösen sind.

Aus der Vorrunde erreichen die ersten 500 Schüler je Klassenstufe die Zwischenrunde, in der es 10-12 anspruchsvollere Aufgaben gibt. Mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sowie Geld- und Sachpreisen wird dann im Finale prämiert.

 

 

Sek I und EF

Vorrunde: Februar

Zwischenrunde: Mai

Finale: Juni

 

Interessierte melden sich bei den MathematiklehrerInnen oder bei Frau Krickau.

macht mathe

 

https://www.machtmathe.de/

 

 

Hinter „macht mathe“ verbergen sich eigentlich zwei Wettbewerbe, die Alympiade und der B-Tag. Beide finden jährlich statt und bestechen durch offene und originelle Aufgaben, die im Team gelöst werden können. Das gemeinsame Problemlösen sowie die kritische Bewertung mathematischer Modelle sowie das Argumentieren stehen im Mittelpunkt.

Die Aufgaben der Alympiade motivieren durch ihren Bezug zum alltäglichen Leben und das selbstständige mathematische Modellieren komplexer Realsituationen.

Die Fragestellungen des Btags sind innermathematisch, durch ihre Offenheit heben sie sich von denen anderer Wettbewerbe ab.

 

In der Schulrunde arbeiten die Teams fünf Stunden lang zusammen und erstellen ein umfangreiches pdf-Dokument. Für das Landesranking meldet jede Schule die besten Teams weiter.

Die ersten acht Teams der Alympiade werden zum Landesfinale nach Soest eingeladen, wo die Teams über zwei Tage an weiteren Aufgaben arbeiten, um den Sieger für NRW zu ermitteln. Das internationale Finale findet in den Niederlanden statt. 

Sek II

Schulrunde: Ende November

 

 

 

 

An diesem besonderen Wettbewerb nimmt die Mathe-AG teil. Interessierte melden sich bitte bei Frau Krickau.

Bolyai

 

https://www.bolyaiteam.de

 

Ziel des internationalen mathematischen Teamwettbewerbs „Bolyai“ ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Denkaufgaben gemeinsam in konstruktiver Zusammenarbeit lösen. Benannt ist er nach dem ungarischen Mathematiker Janos Bolyai.

Jedes Team hat 13 Aufgaben im Multiple-Choice-Verfahren zu lösen. Pro Aufgabe gibt es fünf mögliche Antworten. Eine Besonderheit: Es können auch mehrere Antworten zutreffen. Damit sind je Aufgabe 32 Kombinationen möglich.

Die bundesweit besten Teams werden zum Finale nach Budapest eingeladen!

 

 

 

 

Sek I und Sek II

Schulrunde: Februar

Finale in Budapest: Juni

 

An diesem Wettbewerb nimmt die Mathe-AG teil. Interessierte melden sich bitte bei Frau Krickau.

Mathematik im Advent (MiA)

 

https://www.mathe-im-advent.de/de/

 

Der Online-Adventskalender mit 24 spannenden Knobelaufgaben!

 

Der mathematische Adventskalender wird für zwei Altersstufen (Jgst. 4-6 und Jgst. 7-9) angeboten. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen und die Mathewichtel sorgen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler spannende mathematische Anwendungen im Alltag entdecken. Teilnehmen kann man entweder in den Kategorien Einzelspiel oder Klassenspiel.

Am Ende warten tolle Preise auf die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

 

Am AFG nehmen wir eine schulinterne Auswertung vor und prämieren unsere besten Schülerinnen und Schüler i.d.R mit kleinen Sachpreisen.

Sek I

Dezember

 

 

Die Fachlehrer entscheiden nach Rücksprache mit den Klassen, wer am Klassenspiel teilnehmen möchte.

 

Am MINT-Board werden für alle Interessierten ebenfalls Wichtel-Aufgaben ausgehängt. 

 

Bundeswettbewerb

Mathematik

 

https://www.mathe-wettbewerbe.de/bwm/bwm-wettbewerb-allgemein

 

Der Bundeswettbewerb richtet sich an mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler, die fachlich fit sind und Ausdauer mitbringen. 

Er besteht aus zwei Hausaufgabenrunden und einem mathematischen Fachgespräch in der abschließenden dritten Runde. 

In den beiden Hausaufgabenrunden werden jeweils vier Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen der Elementarmathematik (Geometrie, Kombinatorik, Zahlentheorie, Algebra) gestellt. Sie müssen in zwei bis drei Monaten selbstständig gelöst und schriftlich ausgearbeitet werden. In der ersten Runde ist auch eine Gruppenarbeit von bis zu drei Personen zugelassen. Die zweite Runde muss in Einzelarbeit erfolgen. Mit dem Kolloquium in der dritten Runde durchlaufen die Teilnehmenden zudem ein integriertes Auswahlverfahren zur Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes. 

 

 

 

1.Runde: Dezember-Ende    Februar

2. Runde: Juni – Ende August

3. Runde: Anfang Februar

 

 

An diesem Wettbewerb nehmen ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Mathe-AG teil. Interessierte melden sich bitte bei Frau Krickau.

 

Physik

Ansprechpartnerin aus dem MINT-Team: Frau Schmitz

Bundesweiter Wettbewerb Physik des Verbands zur Förderung des MINT-Unterrichts (MNU)

 

https://www.mnu.de/wettb ewerbe

Über experimentell-anschauliche Problemstellungen sollen Schülerinnen und Schüler dazu angeregt werden, physikalische Gesetzmäßigkeiten in den Sachverhalten der drei Aufgaben zu erkennen oder problembezogen anzuwenden. Es sind ggf. Versuche zu planen, durchzuführen und auszuwerten, sowie sachbezogene Dokumentationen im Stil eines Protokolls zu erstellen.

 

Der Wettbewerb ist dreistufig. Die Aufgaben der 1. Runde sind in eine Juniorstufe (bis Klassenstufe 8) und in Fortgeschrittene (bis Klassenstufe 10) aufgeteilt. Das Arbeiten in Gruppen (bis zu drei Teilnehmende) ist nur in der 1. Runde erlaubt. In der 2. Runde arbeiten die Schülerinnen und Schüler in Einzelarbeit. Wer auch die 2. Runde erfolgreich absolviert, wird zu der Bundesrunde eingeladen.

 

 

Sek I (bis Klasse 10)

1. Runde: September bis Dezember

2. Runde: Februar bis März

Bundesrunde: Ende Mai 

 

Die Anmeldung erfolgt über eine Physiklehrkraft. Sobald die Aufgaben der 1. Runde veröffentlicht werden, werden sie am MINT-Board ausgehängt.

 

Physik im Advent (PiA)

 

https://www.physik-im-advent.de/about

PiA ist ein Adventskalender der besonderen Art. Vom 1. -24. Dezember werden 24 kleine einfache physikalische Experimente und tsel per Video-Clip vorgestellt. Diese können von Schülerinnen und Schülern leicht nachgemacht werden. Auf der Website von PiA können anschließend Fragen zu dem jeweiligen Experiment oder tsel beantwortet werden.

 

 

 

Man kann sich als Einzelperson, Klasse, Gruppe oder Schule registrieren.

 

 

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 bzw. im Alter von 11 bis 18 Jahre, Klassenverbände oder auch ganze Schulen.

Die Aktion findet im Dezember statt.

 

 

 

 

Anmeldung i.d.R. ab 1. November

freestyle physics

 

(Universität Duisburg Essen)

 

https://aglorke.uni-due.de/wp/

Die SuS können aus 6 kreativen Aufgaben wählen und diese in kleinen Teams bearbeiten. Im Sommer präsentieren die Gruppen dann ihre Ergebnisse an der Universität. Die besten drei werden von der Jury aus Physik Professoren prämiert. Zusätzlich gibt es Sonderpreise und eine Tombola. Während der Finaltage werden außerdem Vorträge, Laborführungen und -praktika angeboten.

Wegen Corona konnte die Finalrunde 2020 nicht stattfinden. Die Aufgaben wurden für 2021 übernommen und finden sich unter folgendem Link:

https://aglorke.uni-due.de/wp/wp-content/uploads/2020/02/Aufgaben-zu-freestyle-physics-2020-02-05.pdf

Sek I und Sek II

Bearbeitung der Aufgaben: ab sofort

 

Finalrunde: Sommer 2021

Physik Aktiv

 

(Physikwettbewerb der Bezirksregierung Arnsberg)

Dieser Wettbewerb findet in zwei Runden statt. In der ersten Runde werden in einem schulinternen Wettbewerb Siegerteams ermittelt, die an der finalen Runde auf Bezirksebene teilnehmen dürfen.

 

Die Aufgabe 2019 bestand darin aus Papier und Klebstoff eine möglichst leichte Brücke zu bauen. Diese Brücke sollte für die Jahrgangsstufe 5/6 eine Distanz von 80 cm überwinden und in der Jahrgangsstufe 7/8 von 140 cm. Zusätzlich musste die Brücke eine 500 ml Wasserflasche tragen können.

Sek I

 

2 Altersstufen (5/6 und 7/8)

Der schulinterne Wettbewerb findet im Frühjahr statt. Der Abschlusswettbewerb findet vor den Sommerferien statt.

Internationale Physikolympiade

 

https://wettbewerbe.ipn.uni -kiel.de/ipho/

Internationaler Wettbewerb, bei dem physikbegeisterte Jugendliche aus etwa 90 Staaten ihre Leistungen in theoretischen sowie experimentellen Aufgaben messen.

Insgesamt gibt es 4 Wettbewerbsrunden:

In der 1. Runde werden bundesweit Aufgaben bearbeitet, bei denen sowohl gute Kenntnisse der Physik als auch ein kreativer Umgang mit neuen Problemen gefragt sind.

 

Alle, die diese 1. Runde bestanden haben, schreiben im November eine Klausur als 2. Runde. Diese findet am AFG statt.

In der 3. Runde messen sich ca. die 50 Besten in einer Bundesrunde (Ende Januar/Anfang Februar).

Die 4. Runde (die 15 Besten aus Runde 3) ist ein 5-tägiges Auswahlseminar, das auch ein intensives Vorbereitungstraining beinhaltet.

Am Ende der 4. Runde wird das Nationalteam benannt, das Deutschland in der internationalen Finalrunde vertreten darf.

Sek II (insbesondere Ende der EP/ Beginn Q1)

Anmeldung: ab Frühjahr

 

Abgabe der Aufgaben der 1. Runde September

Chemie

Ansprechpartner aus dem MINT-Team: Herr Averbeck

Internationale Chemie-Olympiade (IChO)

(www.IChO-nrw.de)

 

Die Internationale ChemieOlympiade und das Auswahlverfahren in Deutschland fördern chemisch besonders befähigte und interessierte Schülerinnen und Schüler. Die Anforderungen orientieren sich zwar an den höheren Jahrgangsstufen in der Schule, gehen aber in ihrer Komplexität zumeist weit über die Schulchemie hinaus.
Der Wettbewerb gibt nicht nur Anregungen zur selbständigen Bearbeitung komplexer chemischer Fragestellungen. Er bietet den teilnehmenden Jugendlichen auch die Gelegenheit, persönliche Beziehungen und Kontakte zu angehenden Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern in Deutschland und vielen anderen Ländern aufzubauen

 

Ab Sek II

Erste Runde der IChO 2021 ist beendet.

Ansprechpartner ist die Fachlehrkraft

Chemie-die stimmt!

 

https://www.chemie-die-stimmt.de/

 

"Chemie - die stimmt!" bietet Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie. Der Wettbewerb ist im Jahr 2000 in Mitteldeutschland entstanden und wird seit dem 20-jährigen Bestehen deutschlandweit ausgetragen. 

Zum Beginn eines Schuljahres lädt die erste Runde mit altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren ein. Bereits auf der zweiten Ebene, den Landesrunden, können die Teilnehmenden andere naturwissenschaftlich Interessierte treffen und einen Einblick in aktuelle Themen der Chemie erhalten. 

In den länderübergreifenden Regionalrunden messen sich die Besten nicht nur in der Kategorie "Theorie". Als angehende Experimentatoren haben sie auch die Gelegenheit, sich in Teams im Labor auszuprobieren. Die Besten unter den Besten werden schließlich zur bundesweiten Finalrunde nach Leipzig eingeladen.   

Durch Experimentalvorträge an Universitäten, Exkursionen zu industriellen Anlagen, sowie reichlich Kontakt zu Studierenden und Forschenden, haben viele Teilnehmende Chemie für sich entdecken können. Bei alldem gibt es nicht nur wertvolle Buchpreise zu gewinnen. Auch ist Chemie - die stimmt! das ideale Sprungbrett zur Internationalen ChemieOlympiade

 

Ab Klasse 8

Abgabe der Aufgaben bis zum 24.01.21

 

Ansprechpartner ist die Fachlehrkraft

Chem-pions

(www.chem-pions.de)

 

Chem-pions ist ein Experimentalwettbewerb, bei dem Experimente zu einer vorgegebenen Fragestellung aus dem Alltag durchgeführt werden sollen – dies kann durchaus zu Hause geschehen. In diesem Jahr geht es um die Chemie der Zaubermalstifte. Es werden Experimente zu dem Thema durchgeführt, protokolliert und das Protokoll digitalisiert eingeschickt.

Eine Registrierung auf der Homepage ist erforderlich.

 

 

Sek I

1.Runde im November 2020 abgeschlossen

Anmeldung erfolgt über die Homepage des Wettbewerbs.

Dechemax-Wettbewerb

 

www.dechemax.de

 

DECHEMAX ist eine Initiative der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. Durch den Wettbewerb soll bei den Jugendlichen die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik geweckt werden. 

Im November eines Jahres startet die erste Runde des Wettbewerbs, bei dem Knobelaufgaben im Abstand von 1-2 Wochen gelöst werden müssen. Nach erfolgreicher Runde findet die zweite Runde statt, in der Experimente geplant und durchgeführt werden. Die Protokolle werden dann zur Bewertung an die Organisatoren geschickt.

 

Ab Klasse 7

Die 1. Runde: ab November 

 

2.Runde: ab März 

 

Anmeldung erfolgt über die Homepage des Wettbewerbs

 

Biologie

Ansprechpartnerin aus dem MINT-Team: Frau Quadflieg

biologisch!

 

https://www.bio-logisch-nrw.de

bio-logisch! ist ein Einzelwettbewerb für Schülerinnen und Schüler, die über den Unterricht hinaus an biologischen Fragestellungen und Phänomenen interessiert sind. Die Neugierde und die Motivation zum Forschen soll unterstützt und gefördert werden.

Es werden sowohl theoretische als auch experimentelle Aufgaben aus allen Bereichen der Biologie gestellt. Jedes Jahr gibt es zu einem spannenden Leitthema verschiedene Aufgaben.

Auf die Jahrgangsbesten wartetet eine Einladung zu einer viertägigen Schülerakademie. Besonders erfolgreiche Schülerinnen und Schüler werden zu einer Feierstunde eingeladen. Dabei werden Buch- und Sachpreise sowie Urkunden vergeben. In jedem Bezirk werden darüber hinaus engagierte Schülerinnen und Schüler zu einem  regionalen Aktionstag eingeladen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine persönliche Urkunde. Erreicht man eine Platzierung unter den besten 25 % seiner Altersgruppe, wird dies zusätzlich auf der Urkunde vermerkt.

Sek I (5 bis Klasse 10)

1. Runde: Bearbeitung der Aufgaben zwischen Frühjahr und Beginn der Sommerferien

 

Die Anmeldung erfolgt über die Fachlehrer der betreffenden Klassen.

BUW

Bundesumweltwettbewerb

Veranstalter: Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik 

Träger: Bundesministerium für Bildung und Forschung)

 

https://www.buw.uni-kiel.de/

Der BundesUmweltWettbewerb (BUW) ist ein jährlich durchgeführter, bundesweiter Projektwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger Talente mit Interessen an den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft. Wer eigene Ideen zur Lösung von Problemen zu Umwelt/nachhaltiger Entwicklung in die Tat umzusetzen möchte, ist beim BUW genau richtig: Alle naturwissenschaftlich-technisch und gesellschaftlich Interessierten sind angesprochen. Probleme zu Umwelt/Nachhaltigkeit sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität viele Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die einzureichenden schriftlichen Projektarbeiten ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen beispielsweise neben Naturschutz und Ökologie, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesellschaft, Gesundheit und Kultur.

Bis Mitte März werden die Projekte eingereicht. Beim darauf folgenden Auswahlverfahren wird jede Projektarbeit von Gutachterinnen und Gutachtern der jeweiligen BUW-Alterskategorie (BUW I oder BUW II) bewertet. Ausgewählte Projekte werden in einem weiteren Schritt während einer Jurytagung im Juni in Einzelkolloquien und einem Projektposter der gesamten Jury der jeweiligen Alterskategorie vorgestellt. Im Anschluss daran diskutieren die Jurymitglieder die Bewertung aller einzelnen Wettbewerbsbeiträge und legen die Preiskategorien fest.

Die feierliche Preisverleihung findet im September statt.

 

in Planung in der Umwelt-AG

Anmeldung bis Mitte März

 

 

Die Anmeldung erfolgt über die Fachlehrerin der Umwelt-AG

Naturtagebuch-Wettbewerb

(BUNDjugend NRW)

 

https://www.naturtagebuch.de

 

 

Der Naturtagebuch-Wettbewerb ist ein Einzelwettbewerb, bei dem ForscherInnen im Alter von 8-12 Jahren sich ein individuelles Forschungsgebiet suchen, dieses erforschen und aus ihren Beobachtungen und ein Naturtagebuch erstellen. Hierbei ist alles erlaubt (vom Blumen pressen über das Blätter sammeln bis zum Gedichte schreiben, Geschichten erfinden, Wetterdaten notieren…) Die Ergebnisse werden dann in Naturtagebüchern festgehalten und kreativ präsentiert.

 

Klasse 5&6

Einsendeschluss 31.Oktober

 

Die Anmeldung erfolgt über die Fachlehrerin der Umwelt-AG

Informatik und Robotik
Ansprechpartner aus dem MINT-Team: Herr Bäumer

FIRST LEGO League

 

https://www.first-lego-league.org/

In diesem Forschungswettbewerb gilt es, im Team einen vollautomatischen Roboter zu entwickeln um eine gestellte Aufgabe zu lösen. Oft ist das ein bisschen knifflig und man trainiert neben Teamfähigkeit auch logisches Denken und Strategie. Das alles aber in einem spannenden und sportlichen Wettstreit mit anderen Teams.

bis max. 16 Jahre

Die Teilnehmer-Teams entstehen aus der Robotik-AG, teilweise nach Alter eingeteilt (junior/senior). Die Aufgaben erscheinen im August und der Wettbewerbstag findet im Dezember/Januar statt.

World Robot Olympiad

 

https://www.worldrobotolympiad.de/

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb, für Kinder und Jugendliche von 6 bis 19 Jahren. Man arbeitet in 2er- oder 3er-Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben.

Bei den Wettbewerben bauen die Teams ihre Roboter abhängig von der Wettbewerbskategorie mit dem LEGO MINDSTORMS System (Regular + Football) oder mit allen weiteren Controllern wie beispielsweise Raspberry Pi oder Arduino. In der Open Category sind des Weiteren alle weiteren Baumaterialien erlaubt. In allen Wettbewerbskategorien kann jede Programmiersprache bzw. –software eingesetzt werden. 

Alle Jahrgangsstufen können teilnehmen.

Die Aufgaben werden Mitte Januar veröffentlicht, der Regionalwettbewerb findet im Mai statt. Die Teams entstehen aus der Robotik-AG heraus.

Informatik-Biber

 

https://bwinf.de/biber/

 

Informatik dreht sich vor allem um logische Zusammenhänge und korrektes Übersetzen von Alltags- in Maschinensprache. Dementsprechend stellen sich die Teilnehmer dieses Wettbewerbs Rätseln und Aufgaben, bei denen es um logisches Denken geht. Der Wettbewerb wird i.d.R. über den Unterricht angeboten.

Alle Jahrgänge nehmen teil.

Der Wettbewerb wird schulweit in den Mathe-Klassen und Oberstufenkursen durchgeführt.

 

Jugendwettbewerb Informatik

 Beim Jugendwettbewerb Informatik werden in den ersten beiden Runden Aufgaben veröffentlicht, die online zumeist durch das Zusammensetzen von Programmierbausteinen (Blockbasiertes Programmieren) gelöst werden. Dabei kann man seine Lösung auch überprüfen und bei der Lösungsfindung viel tüfteln.
Mit mit genügend Punkten der Bearbeitung der Aufgaben der ersten beiden Runden erhält man die Teilnahmeberechtigung für Runde 3, die von den Aufgaben her auf der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Informatik aufbaut.
Alle Jahrgangsstufen können teilnehmen Start im Februar mit Runde 1. Fortsetzung auch im September mit der Runde 3.

Bundeswettbewerb Informatik


https://bwinf.de/bundeswettbewerb/

Der Bundeswettbewerb Informatik lässt dir viele Freiheiten bei der Bearbeitung der Aufgaben. So kann man die Programmiersprache oder Programmierumgebung in vielen Aufgabenteilen frei wählen und kann sich bei der Bearbeitung die interessantesten Aufgaben heraussuchen. Hierbei sollte man schon Grundkenntnisse des Programmierens beherrschen, daher ist eine Teilnahme etwa ab der Jahrgangsstufe 9 sinnvoll. Grundkenntnisse der Programmierung erforderlich, etwa ab Jgst. 9 Start Anfang September und Abgabe Mitte/Ende November für die 1. Runde. Betreuung i.d.R. über die Informatikkurse.
 MINT: fächerübergreifende Wettbewerbe

 

Jugend forscht


https://www.jugend-forscht.de/


Die Wettbewerbe in der Sparte Jugend forscht finden auf Regional-, Landes- und Bundesebene statt. Die Siegerinnen und Sieger der Regionalwettbewerbe qualifizieren sich für die Landesebene. Die Landessiegerinnen und Landessieger starten beim Bundeswettbewerb.

 
Jungforscherinnen und Jungforscher zwischen 15 und 21 Jahren

 


Schüler experimentieren


https://www.jugend-forscht.de/

 

Schüler experimentieren ist die Juniorensparte des Wettbewerbs Jugend forscht.

 

Jungforscherinnen und Jungforscher bis 14

 


3D-Druck-druck dein Ding


www.digitale-schulfabrik.de

 

Zusatzangebot: Lernen auf Distanz

   
April

 
Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz


https://bw-ki.de/

 

Zusatzangebot: Lernen auf Distanz,

obligatorisch im Projektkurs "Next Level Computer Science" der Q1

 

 
April